Eine Frage

des guten Geschmackes.

Dies Statistik beweist es: über 90% der Gäste sehen sich vor einer Entscheidung Fotos an.

Sie sollen möglichst groß sein und in bester Qualität. Diese "Bildsprache" überträgt sich direkt auf das Buchungsverhalten. Der erste Eindruck ist entscheidend!

Buchungsrelevante Bilder sind das Salz in der Suppe. Sie identifizieren sich exakt mit der Art des Betriebes. Stimmungsvolle und romantische Darstellungen aus einem 4 oder 5 Sterne Hotel mit SPA-Bereich, Suiten, Verwöhnkulinarik usw. unterscheiden sich im Ausdruck deutlich von einem Betrieb, welcher seine Zielgruppe in Jugend mit Action sieht.

Die Tourismus-Fotografie stellt spezielle Anforderungen an den Fotografen. Viel Erfahrung in der Branche und in der Vermarktung der Bilder sind wichtig. Nur so weiß man, was erfolgreich macht. Das Bild muss den USP des Betriebes wiedergeben.

Daher sind die 3 wichtigsten Fragen jedes Tourismusbetriebes vorher zu klären:

  • Was habe ich zu bieten?
  • Wen will ich ansprechen?
  • Wie transportiere ich meine Bildsprache?

Nach diesen Kriterien richten sich die Anforderungen für die gewünschte Fotoserie.