Überblick vermitteln.

Gast-Emotion stärken.

Die Drohne - die "eierlegende Wollmilchsau"? Ja, fast.

Heutige Fluggeräte können hochauflösende Kamerasysteme tragen und sowohl Fotos als auch Videos  von ausgezeichneter Qualität machen. Die Throne wird von langjährigen Modellfliegern pilotiert, weshalb die Durchführung dieser Dienstleistung von mir an Spezialisten vergeben wird. Hier müssen praxisorientierte Profis ran.

Die Aufnahmen werden während des Fluges live auf ein am Boden stationiertes Display übertragen. Somit kann der Pilot mit den gewünschten Einstellungen direkt beauftragt werden. Der Vorteil einer Throne liegt in der geringen Flughöhe von 0 - 100 Meter und dem gezielten Einsatz.

Helicopter haben andere Vorteile. Sie sind dann gefragt, wenn größere Höhen oder Weiten gefragt sind - etwa für Lage-Überblicke. Sie dürfen in der Regel aber nicht unter 300 Meter fliegen, wodurch hier Grenzen gesetzt sind.

Eine andere Möglichkeit ist das Mitfliegen mit einem Tandem-Pargleiter. Der Vorteil sind vor allem beim Video sehr dynamische Aufnahmen, als Nachteil ist der permanente Sinkflug zu nennen, weshalb eine Geschwindigkeitsreduktion oder gar eine Wiederholung unmöglich ist.

Ich bin auch schon mit Motorsegler, Motordrachen, Parasailing, etc. geflogen. Letztlich kommt es wirklich sehr auf die Gegebenheit und das gewünschte Ergebnis an.